US-Debüt: Michael Wallisch bekommt es am 27. April mit Efe Ajagba zu tun

US-Debüt: Michael Wallisch bekommt es am 27. April mit Efe Ajagba zu tun

Hamburg, 30.03.2019 – Der Nächste, bitte! Nachdem bereits Christian Hammer und Alexander Dimitrenko kürzlich den Weg in die USA gewagt haben bzw. letzterer dies demnächst schon wieder tun wird, packt nun auch ECB-Neuverpflichtung Michael Wallisch (20 Kämpfe, 19 Siege, 12 Knockouts) seine Koffer,  um in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu reisen. Das Cosmopolitan Hotel & Casino in Las Vegas dient dabei nicht als Touristenziel, sondern ist Austragungsort seines großen Kampfes gegen den ungeschlagenen Nigerianer Efe Ajagba (9 Kämpfe, 9 Siege, 8 Knockouts).

Zweifelsohne eine große Herausforderung für das 33-jährige Schwergewicht, das erst kürzlich einen Vertrag bei EC Boxing unterschrieben hat. Aber wie er gleich bei seiner Ankunft klarstellte, wolle er „überall boxen, egal ob in Deutschland, den USA oder England.“ Nun kann Wallisch diese Gelegenheit beim Schopfe packen und sich über Nacht im internationalen Boxgeschäft einen Namen machen.

EC Boxing-Chef Erol Ceylan ist zuversichtlich ob der Aufgabe seines Schützlings: „Mit Sicherheit ist Efe Ajagba ein gefährlicher Gegner, der in den USA viel Aufmerksamkeit erfährt. Allerdings ist er auch noch grün hinter den Ohren, weshalb hier Michael ins Spiel kommt. Bei seinem boxerischen Potenzial und seiner Power ist ein Sieg absolut drin. Und das wäre eine Riesensache für den deutschen Boxsport.“

Den Kampf in Las Vegas wird EC Boxing vor Ort in Zusammenarbeit mit TGB Promotions auf die Beine stellen. Neben dem Duell im Schwergewicht werden dort noch weitere Box-Highlights zu sehen sein – so kämpfen Robert Easter Jr. und Rances Barthelemy um die WM im Leichtgewicht und Ex-Weltmeister Viktor Postol trifft auf Mohamed Mimoune. Infos zu einer Übertragung in Deutschland werden rechtzeitig bekanntgegeben.